Siegfried mit Umsatzsprung

  • Die Siegfried Gruppe hat mit 717.7 Millionen Franken den höchsten Umsatz in der Firmengeschichte erzielt (+ 49.3 Prozent). Dabei sind erstmals auch die Erlöse der 2015 von BASF erworbenen Standorte vollumfänglich im Ergebnis konsolidiert. 
  • Der Betriebsgewinn (EBITDA) vor Integrationskosten lag bei 104.2 Millionen Franken (+ 30.1 Prozent), was einer Marge von 14.5 Prozent entspricht. Mit 7.5 Millionen Franken hat Siegfried nur die direkten Integrationskosten berücksichtigt. Der EBITDA nach Integrationskosten betrug demnach 96.7 Millionen Franken. 
  • Der Reingewinn fiel mit 27.9 Millionen Franken wegen den Integrationskosten sowie wesentlich höheren Steuern und Finanzaufwendungen tiefer aus als im Vorjahr (39.1 Millionen Franken).
  • Der Auftragsbestand hat eine neue Höchstmarke erreicht.
  • Die neue Anlage in Nantong (China) hat im Mai 2016 die definitive Betriebsbewilligung für die kommerzielle Produktion erhalten und auch der neue Betrieb in Zofingen (Bau 425) konnte die Produktion aufnehmen. 
  • Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung eine Erhöhung der  Dividende (Ausschüttung aus der Kapitaleinlagereserve) von 1.80 auf 2 Franken vor.

» Medienmitteilung (PDF)
» Jahresberichte
» Videostatement des CEO 

 

Siegfried erzielte im Berichtsjahr einen operativen Cashflow (vor Veränderung des Umlaufvermögens) von 95.9 Millionen Franken (Vorjahr 65.0 Millionen Franken). Das entspricht einer Steigerung von 47.5 Prozent. Der operative Cashflow inklusive Veränderung des Nettoumlaufvermögens stieg von 23.1 Millionen Franken im Jahr 2015 auf 57.1 Millionen Franken.

Implementierung und Konsolidierung im Vordergrund
Im Bewusstsein, dass jede Akquisition nur so gut ist wie ihre Implementierung, standen im Geschäftsjahr die Integrations- und Konsolidierungsarbeiten im Vordergrund. Der zugehörige Einmalaufwand wird als Integrationskosten ausgewiesen.

Wesentliche Meilensteine erreicht
Der Auf- und Umbau des globalen Produktionsnetzwerks hat im Berichtsjahr wesentliche Meilensteine erreicht. Für das Werk in Nantong (China), das im Geschäftsjahr 2015 eingeweiht werden konnte, erhielt Siegfried nun auch die definitive Betriebsbewilligung für die Produktion im Grossmassstab. Zuvor wurde das Werk von den chinesischen Behörden einem umfangreichen Belastungstest unterzogen, der erfolgreich verlief. Mehrere Produkte  werden nun in Nantong entwickelt und produziert. Damit ist Siegfried in der Lage, diesen wesentlichen Eckstein des Produktionsnetzwerks zu nutzen und damit die Konkurrenzfähigkeit markant zu verbessern. Der Umstand, dass ein westliches Zuliefer-Unternehmen mit einer Produktionsstätte in China präsent ist, findet im Markt Anerkennung. Auch das neue Werk in Zofingen, welches in vergleichbarem technischem Design wie die Anlage in Nantong gebaut wurde, hat den kommerziellen Betrieb aufgenommen. Zudem wird Siegfried im laufenden Jahr damit beginnen, die Forschungs- und Entwicklungskapazitäten weiter auszubauen, um den Kundenwünschen schneller nachkommen zu können. Konkret werden in Zofingen rund 40 neue Laborarbeitsplätze eingerichtet. Zudem steht der Baustart für das neue Logistikgebäude mit rund 5000 Palettenplätzen kurz bevor.

Starke Marktposition
Die Umsetzung der strategischen Vorhaben in den Jahren 2010 – 2015 hat Siegfried auf dem Markt in mehrfacher Hinsicht gestärkt. So konnte die Kundenbasis markant ausgebaut werden, insbesondere in den Vereinigten Staaten, dem wichtigsten Pharmamarkt. Siegfried verfügt nun zumindest für die kommenden Jahre über die notwendige kritische Grösse, um flexibel auf Kundenwünsche und -bedürfnisse eingehen zu können. Rund drei Viertel der Verkäufe erzielte Siegfried 2016 mit Wirksubstanzen (Drug Substances) und ein Viertel mit Fertigformulierungen (Drug Products). In beiden Bereichen konnte organisches Wachstum erwirtschaftet werden.  Die Verkaufserfolge sind eine direkte Auswirkung der Marktbearbeitung. Im Berichtsjahr erzielte das Business Development & Sales-Team eine neue Höchstmarke in der Firmengeschichte.

Anträge an die Generalversammlung
Dr. Thomas Villiger (1951), Vizepräsident des Verwaltungsrats und Mitglied seit 2011, steht für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung. Nachdem an der Generalversammlung 2016 zwei neue Mitglieder gewählt wurden, hat der Verwaltungsrat entschieden, der Generalversammlung 2017 keine Ersatzkandidatur vorzuschlagen.

Auf der Basis der positiven Ergebnisse schlägt der Verwaltungsrat der Generalversammlung nach 1.80 Franken im Vorjahr eine Ausschüttung an die Aktionärinnen und Aktionäre von 2 Franken aus der Kapitaleinlagereserve vor.

Strategische Arbeit geht weiter
Siegfried-CEO Dr. Rudolf Hanko: „Der Konsolidierungsprozess in der Branche ist noch keineswegs abgeschlossen. Wir werden in diesem Veränderungsprozess weiterhin aktiv sein, um unsere führende Stellung im CMO-Markt zu verteidigen. Nebst willkommener zusätzlicher Grösse und der damit verbundenen Flexibilität wollen wir vor allem eine Vertiefung und Ausweitung der technischen Kompetenzen erreichen.“

Ausblick
Siegfried wird auch im laufenden Jahr ein gutes Ergebnis erzielen. Vorbehaltlich der Entwicklungen der verschiedenen Währungen geht Siegfried von einer Umsatzsteigerung im hohen einstelligen Bereich aus. Zudem wird sich die Ertragslage angesichts der identifizierten Synergien verbessern. Dies soll die Basis bilden, um die Ausschüttung an die Aktionärinnen und Aktionäre auch in den kommenden Jahren angemessen zu erhöhen.


Kontakt Medien
Peter Gehler, Chief Communications Officer
peter.gehler@siegfried.ch
Tel. +41 62 746 11 48
Mobile +41 79 416 41 16

Kontakt Finanzanalysten:  
Michael Hüsler
Chief Financial Officer
michael.huesler@siegfried.ch
Tel. +41 62 746 11 35


Siegfried Holding AG
Untere Bruehlstrasse 4
CH-4800 Zofingen
Tel. +41 62 746 11 11

Über Siegfried

Die Siegfried-Gruppe ist ein weltweit im Bereich Life Science tätiges Unternehmen mit Standorten in der Schweiz, in den USA, Malta, China, Deutschland und Frankreich. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 718 Millionen Schweizer Franken und beschäftigt zurzeit rund 2300 Mitarbeitende an neun Standorten auf drei Kontinenten. Die Siegfried Holding AG ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (SIX: SFZN).

Siegfried ist sowohl in der primären als auch in der sekundären Herstellung von Arznei
mitteln tätig. Sie entwickelt und produziert pharmazeutische Aktivsubstanzen für die forschende Pharmaindustrie, entsprechende Zwischenstufen und Standardprodukte und bietet zusätzlich Entwicklungs- sowie Herstellungsdienstleistungen für fertig formulierte Arzneimittel inklusive sterile Abfüllung an.

Vorbehalte bezüglich Zukunftsaussagen
Diese Kommunikation enthält gewisse zukunftsgerichtete Aussagen. Diese basieren auf Annahmen und  Erwartungen, die sich als falsch erweisen können. Sie sollten mit angemessener Vorsicht zur Kenntnis genommen werden, da sie naturgemäss bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren beinhalten, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Resultate, die finanzielle Situation, Entwicklungen oder Erfolg der Siegfried Holding AG oder der Siegfried Gruppe wesentlich von den expliziten oder impliziten Annahmen in diesen Aussagen unterscheiden.

Kontakt:

Siegfried AG
Peter A. Gehler
Kommunikationschef
Untere Brühlstrasse 4
4800 Zofingen
Schweiz

Tel. +41 62 746 1148
peter.gehler@siegfried.ch

nach oben nach oben

Finden Sie die passende  
Information nicht?
Kontaktieren Sie uns

Siegfried AG
Untere Bruehlstrasse 4
CH-4800 Zofingen

Phone: +41 62 746 1111
Fax: +41 62 746 1202
info@siegfried.ch