Halbjahresbericht 2015

Siegfried mit Umsatzwachstum und weiterhin hoher Ertragskraft

>Medienmitteilung

  • Die Siegfried Gruppe (SIX: SFZN) hat im ersten Halbjahr 2015 mit 200.7 Millionen Franken den höchsten Umsatz seit über 10 Jahren erzielt. Er liegt um 35.6 Millionen Franken höher als im Vorjahr, was einer Zunahme von 21.5 Prozent in Schweizer Franken und 25.0 Prozent in Lokalwährungen entspricht. 
  • Mit einem EBITDA von 34.6 Millionen Franken (+21.8 Prozent) und einer Marge von 17.2 Prozent (Vorjahr 17.2 Prozent) konnte die Profitabilität auf hohem Niveau stabil gehalten werden. 
  • Der Reingewinn beträgt 20.1 Millionen Franken (2014:18.8 Millionen Franken).
  • In Nantong wurde die neue Produktionsanlage eingeweiht.
  • Die im Mai 2015 angekündigte Übernahme wesentlicher Teile des Auftrags- und Zuliefergeschäfts und damit verbunden dreier BASF-Standorte schreitet plangemäss voran.
  • Mit einem Gesamtumsatz von mehr als 600 Millionen Franken und einem EBITDA in der Grössenordnung von rund 100 Millionen Franken wird Siegfried die notwendige Grösse erreichen, um im Pharma-CMO-Bereich der breit aufgestellte, führende Anbieter zu sein.

 

Zuwachs bei Wirksubstanzen und Fertigformulierungen 

Eigentlicher Wachstumstreiber bei den Wirksubstanzen im ersten Halbjahr 2015 war die Exklusivsynthese, welche um 28 Prozent zulegte. Insgesamt resultierte für die Wirksubstanzen ein Plus von 3.3 Prozent. Das Geschäft mit Fertigformulierungen stieg um 81 Prozent. Dieser Anstieg ist im Wesentlichen auf die Übernahme der Hameln Pharma Ende 2014 zurückzuführen.

Weiterhin gute Profitabilität

Sowohl die EBIT- als auch die EBITDA-Marge blieben in der Berichtsperiode in etwa konstant, obwohl die Profitabilität von Hameln Pharma die Marge noch verwässert. Der EBIT der Siegfried Gruppe lag bei 20.5 Millionen Franken, gegenüber 16.6 Millionen Franken im ersten Halbjahr 2014. Die EBIT-Marge stieg demnach leicht von 10.1 auf 10.2 Prozent.

Erfolgreiches Management der Währungseinflüsse

Trotz der bekannten Währungsturbulenzen rund um den Schweizer Franken konnten die Umsätze der Siegfried Gruppe akquisitionsbereinigt stabil gehalten werden. Auch der Ertrag wurde nur unwesentlich beeinflusst.

Chinesischer Standort Nantong in Betrieb

Nachdem im Oktober 2014 bereits die Pilotanlage den Betrieb aufgenommen hat, ist die Anlage nun seit Mai 2015 fertiggestellt und verfügt über alle notwendigen Bewilligungen und Lizenzen. Nantong ist ein wichtiger Bestandteil des Siegfried-Marktangebots, welches deutlich an Attraktivität gewinnt und einen wesentlichen Bestandteil des künftigen Wachstums der Siegfried Gruppe darstellt.

Integration von Hameln Pharma vor dem Abschluss

Das erste Halbjahr 2015 war unter anderem geprägt von der Post-Merger Integration der Hameln Pharma. Dabei war die Aufhebung des Warning Letters der US-amerikanischen Regulierungsbehörden ein wichtiger Meilenstein. Hameln Pharma tritt heute unter der Markenbezeichnung Siegfried am Markt auf. Sie wurde vollumfänglich in die funktionale Führungsstruktur der Siegfried Gruppe eingegliedert. Die Integration verlief sehr rasch und reibungslos und steht vor dem Abschluss.

Übernahme wesentlicher Teile des CMO-Geschäfts von BASF im Plan

Die Übernahme von grossen Teilen des BASF-Zuliefergeschäfts und von drei Standorten verläuft in jeder Hinsicht im Plan. Die betreffende Geschäftseinheit von BASF ist wie Siegfried im Zuliefergeschäft für die weltweite Pharmaindustrie tätig und stellt pharmazeutische Wirkstoffe und Zwischenprodukte her. Sie ergänzt Siegfried auf ideale Art und Weise. Die Transaktion umfasst die Standorte Minden (Deutschland), Saint-Vulbas (Frankreich) und Evionnaz (Schweiz) und wird Siegfried zum führenden Anbieter auf diesem Gebiet machen. Die Kombination von Siegfried mit dem Pharma-Zuliefergeschäft von BASF bildet zudem eine attraktive Basis für nachhaltiges profitables Wachstum.

Robuste Finanzierung

Die Siegfried Gruppe ist weiterhin solide finanziert. Die Finanzierung der BASF-Transaktion ist durch zwei Schweizer Banken sichergestellt. Wie bereits mitgeteilt wird sich zudem die deutsche RAG-Stiftung Beteiligungsgesellschaft mbH aus Essen/Deutschland mit einem Convertible Hybrid Bond im Umfang von 60 Millionen Franken beteiligen, welcher ebenfalls zur teilweisen Finanzierung der Übernahme verwendet wird. Der Bond berechtigt die RAG-Stiftung, den Betrag innerhalb von 5 Jahren in Aktien der Siegfried Holding AG umzuwandeln.

Umsetzung der Strategie Transform

Die Übernahme wichtiger Teile des Auftrags- und Zuliefergeschäfts der BASF und die Inbetriebnahme der Anlage in Nantong bilden den Abschluss der Umsetzung der Strategie Transform, welche im Jahr 2010 definiert wurde. In diesem Zusammenhang wurden zuvor schon die kalifornische AMP und die Hameln Pharma übernommen. Zusätzlich wurden in Zofingen und Malta Suiten für die Herstellung hochwirksamer Medikamente eingerichtet und in Pennsville ein moderner leistungsfähiger Sprühtrockner installiert. In Zofingen wurde ein neues Produktionsgebäude errichtet, welches noch in diesem Geschäftsjahr den Betrieb aufnehmen wird. Im August 2015 konnte in Zofingen ein neues Administrationsgebäude bezogen werden, welches modernsten Erkenntnissen für eine gute Zusammenarbeit im Bürobereich entspricht.

Vergleichbarer Umsatz im zweiten Halbjahr erwartet

Die Siegfried Gruppe rechnet im zweiten Halbjahr 2015 – vor Hinzurechnung der Umsätze des BASF-Auftrags- und Zuliefergeschäfts – mit vergleichbaren Umsätzen in lokalen Währungen wie im ersten Halbjahr 2015 und einer weiterhin stabilen Profitabilität.

Zudem geht Siegfried davon aus, dass die Dividende für das Geschäftsjahr 2015 erhöht werden kann.

 

Für weitere Informationen:

Medien:                                                           Finanzanalysten:

Peter Gehler, Chief Communications Officer        Michael Hüsler, CFO

peter.gehler@siegfried.ch                                   michael.huesler@siegfried.ch
Tel. +41 (0)62 746 11 48                                  Tel. +41 (0)62 746 11 35
Mobile +41 (0)79 416 41 16                              Mobile +41 (0)79 279 94 52

Siegfried Holding AG
Untere Brühlstrasse 4
CH-4800 Zofingen
Tel. +41 (0)62 746 11 11
Fax +41 (0)62 746 11 03
www.siegfried.ch

 

Über Siegfried

Die Siegfried-Gruppe ist ein weltweit im Bereich Life Science tätiges Unternehmen mit Standorten in der Schweiz, Deutschland, China, Malta und in den USA. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 315 Millionen Franken und beschäftigt zurzeit rund 1400 Mitarbeitende. Die Siegfried Holding AG ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (SIX: SFZN).

Siegfried ist sowohl in der primären als auch in der sekundären Herstellung von Arzneimitteln tätig. Sie entwickelt und produziert pharmazeutische Aktivsubstanzen für die forschende Pharmaindustrie, entsprechende Zwischenstufen und Standardprodukte und bietet zusätzlich Entwicklungs- sowie Herstellungsdienstleistungen für fertig formulierte Arzneimittel inklusive sterile Abfüllung an.

Vorbehalte bezüglich Zukunftsaussagen

Diese Pressemitteilung kann vorausschauende Aussagen enthalten, basierend auf gegenwärtigen Annahmen und Vorhersagen des Managements der Siegfried Gruppe sowie anderen Informationen, die zum aktuellen Zeitpunkt über die Siegfried Gruppe vorliegen. Verschiedene bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren könnten zu Diskrepanzen zwischen den tatsächlichen Resultaten, der finanziellen Situation, der Entwicklung oder Leistung der Firma und der hier erwähnten Abschätzungen führen. Die Siegfried Holding AG übernimmt keine Verantwortung für diese vorausschauenden Aussagen, für Aktualisierungen und ganz allgemein bezüglich künftiger Ereignisse oder Entscheidungen.

Kontakt:

Siegfried AG
Peter A. Gehler
Kommunikationschef
Untere Brühlstrasse 4
4800 Zofingen
Schweiz

Tel. +41 62 746 1148
peter.gehler@siegfried.ch

nach oben nach oben

Finden Sie die passende  
Information nicht?
Kontaktieren Sie uns

Siegfried AG
Untere Bruehlstrasse 4
CH-4800 Zofingen

Phone: +41 62 746 1111
Fax: +41 62 746 1202
info@siegfried.ch